3D Shutterbrillen im 3D Heimkino

Mit dem Durchbruch der 3D Technologie haben wir bereits heute die Möglichkeit dreidimensionale Inhalte im Heimkino zu betrachten und somit in den Geschmack einer ganz neuen Dimension der Heimunterhaltung zu kommen. Mit der Weiterentwicklung der Technik mit schnelleren Bildprozessoren und schnellen Bildwiederholfrequenzen ist 3D für den Heimgebrauch keine Zukunftsmusik mehr, sondern eine Technologie der Gegenwart.

Die 3D Technologie wird je nach Hersteller unterschiedlich eingesetzt, wobei das Prinzip der Doppelbilder bei allen Herstellern gleich ist. Der 3D Fernseher bringt spezielle Doppelbilder (wie im Kino) auf den Fernsehbildschirm die mit Hilde von 3D Brillen für den Menschen sichtbar gemacht werden.

Bei Fernsehern mit der Active-Shutter-Technologie werden sogenannte aktive Shutterbrillen eingesetzt womit die Inhalte mit Tiefenwirkung beim Betrachter entstehen. Diese 3D Shutterbrillen arbeiten mit kleinen LC-Displays statt Brillengläsern die je nach Signal vom TV entweder hell oder dunkel geschalten werden. Diese Schaltung geschieht im Millisekundentakt womit dies für den Betrachter nicht ersichtlich ist. Die Brille und der 3DTV stimmen sich somit aktiv ab womit der dreidimensionale Effekt entsteht.

Bei Passivfernsehern wird die sogenannte Polfiltertechnik eingesetzt. Diese Technik kennt man meistens aus dem Kino wo einfache und günstige 3D Brillen ohne Technik zum Einsatz kommen. Polfilterbrillen sind in der Anschaffung erheblich günstiger als aktive Shutterbrillen – besonders nützlich wenn man mehrere Brillen für den Heimkinoabend in der großen Runde anschaffen möchte.

Bei beiden Varianten ist das Ergebnis dasselbe wobei die Anschaffungspreise der Brillen bei Polfiltertechnologien erheblich günstiger sind. Polfilterfernseher sind in der Anschaffung etwas teurer als Aktivfernseher womit sich die Gesamtkosten im Endeffekt relativieren. 3D ist eine spannende neue Technologie die mittlerweile gut ausgereift und ein Favorit im Handel ist.